Segelflugzeuge in der Luft

Share
twitterlinkedinfacebook
Image 16 of 867
< Prev Next >
20180731-3034Hwei.jpg
Konvergenz am Mongayo: SPANIEN, ARAGONIEN, SORIA, 31.07.2018: Konvergenz am Mongayo. Der Moncayo bildet die höchste Höhe der Iberischen Gebirgskette (2.373 m) und weist eine große landschaftliche Vielfalt von Gletscherresten auf dem Gipfel bis zu üppigen Buchen-, immergrünen Eichen-, Waldeichen-, Kiefer- und Wacholderwäldern an seinen Hängen.<br />
<br />
Der Park gehört zur Sierra del Moncayo und dem Gemeindebezirk Tarazona. Er liegt in der Provinz Zaragoza und bildet die natürliche Grenze zwischen den autonomen Region Aragon und Kastilien-León. Es handelt sich um ein klimatisches Übergangsgebiet zwischen der Ebro-Senke und der Meseta Sorias. Seine Besonderheiten sind milde und kurze Sommer mit wenigen gewitterartigen Niederschlägen und lange, kalte Winter. Der Moncayo bildet insofern ein originelles Element innerhalb der Vegetation der Iberischen Gebirgskette Aragons, als er ihr einzige Massiv ist, das eine klare Abstufung der Pflanzenformationen aufweist. So finden sich hier bis 900 m Höhe zahlreiche Steineichen und Aleppo-Kiefern, Zerreichenwälder zwischen 900 und 1.100 m, Kiefern bis auf 1.800 m, Buchen zwischen 900 und 1.650 m sowie Auen ab 1.800 m. Die Fauna des Parks ist reichhaltig: Kaninchen, Rebhühner, Füchse, Rotkehlchen, Dachse, Rehe, Steinadler, Habichte u.v.m.