Hamburg

Share
twitterlinkedinfacebook
Image 34 of 1565
< Prev Next >
20170322-9171Hwei.jpg
Billbrook: EUROPA, DEUTSCHLAND, HAMBURG, (EUROPE, GERMANY), 06.01.2017 Billbrook. Der Stadtteil Billbrook liegt im Osten von Hamburg und gehört dem Bezirk Hamburg-Mitte an. Er umfasst ein Territorium von circa sechs Quadratkilometern. In Billbrook leben etwa 1.100 Einwohner, 1998 waren es noch über 1.600. Bereits 1395 wurde der Stadtteil, der damals zum Dorf Billwärder gehörte, urkundlich erwähnt. Billbrook bestand einst zum Großteil aus bäuerlichen Betrieben.<br />
Über die Jahrhunderte entstanden Landhäuser für wohlhabende Hamburger Bürger. Zum Teil wurden diese Landhäuser noch im 20. Jahrhundert als Landgasthöfe genutzt. Die ersten Industrieansiedlungen entstanden um 1850. Damit setzte eine zunehmende Verdrängung der Landwirtschaft ein. Im Jahr 1912 wurde Billbrook von Billwerder getrennt und damit ein eigener Stadtteil. Während des Ersten Weltkrieges entstand hier das größte Kraftwerk in Hamburg, das Großkraftwerk Tiefstack. Im Juli 1943 wurde Billbrook durch Fliegerangriffe der Alliierten fast vollständig zerstört.<br />
Der Stadtteil wird begrenzt durch zwei Flüsse, die Elbe und die Bille. Fünf Kanäle schlängeln sich durch Billbrook: Der Tiefstackkanal, der Billbrookkanal, der Tidekanal, der Moorfleetkanal und der Industriekanal, die alle trotz geringem Tiefgangs schiffbar sind. Genutzt wurden sie jedoch hauptsächlich für die Entwässerung des Viertels, denn Billbrook liegt in einem der Sumpfgebiete Hamburgs. Jetzt ist Billbrook ein Zentrum nahes Gewerbe und Industriegebiet der Hansestadt Hamburg