Brandenburg

Share
twitterlinkedinfacebook
Image 10 of 64
< Prev Next >
20220614-4978.jpg
Lausitzring: DEUTSCHLAND, EUROPA, BRANDENBURG 14.06.2022: Der Lausitzring, bekannt auch als EuroSpeedway Lausitz, ist eine Motorsport-Anlage im südlichen Teil der Niederlausitz, im Ortsteil Klettwitz (Teststrecke auch Ortsteile Meuro, Schipkau und Hörlitz) der Gemeinde Schipkau im Landkreis Oberspreewald-Lausitz in Brandenburg; etwa 115 Kilometer südsüdöstlich von Berlin, 40 km südwestlich von Cottbus und 55 km nördlich von Dresden. Die Anlage wurde im Jahr 2000 als Grand-Prix-Kurs, Speedway und Teststrecke eröffnet.<br />
<br />
Der zunächst verwendete Name EuroSpeedway Lausitz ist eine Mischung aus einer Wortentlehnung aus der englischen Sprache und dem deutschen Namen der Region (auf Englisch hieße diese Lusatia). Mit dem englischen Kunstbegriff „EuroSpeedway“ wurde auf das in Kontinentaleuropa einmalige Hochgeschwindigkeitsoval (Superspeedway) hingewiesen. Der Name „Lausitzring“ wird seit 2010 wieder vorrangig von der Betreibergesellschaft verwendet.[1] Mit dem Verkauf des Lausitzrings an die Sachverständigenorganisation DEKRA zum November 2017 erfolgte die Umbenennung in DEKRA Lausitzring.